Schwarze Komödie, 82 min., Deutschland

“Sex & Crime” ist der Debütfilm von Paul Florian Müller u.a. mit Wotan Wilke Möhring, Pheline Roggan, Fabian Busch und Claudia Eisinger, der im Januar und Februar 2015 in NRW und Berlin gedreht wurde. Der Film feierte auf dem Max Ophüls Preis 2016 seine Uraufführung.

Theo (Fabian Busch) ist erfolgreicher Autor billiger Sex & Crime-Romane. Privat läuft es für ihn allerdings deutlich schlechter: Seine Ehe ist am Ende und seine vereinsamte Frau Katja (Pheline Roggan) will sich von ihm scheiden lassen. Eines Abends lernt Theo mit seinem besten Freund Valentin (Wotan Wilke Möhring) die attraktive Kellnerin Mörli (Claudia Eisinger) kennen. Diese entpuppt sich als großer Fan von Theo und seinen trivialen Trash-Romanen. Valentin überredet den schüchternen Schriftsteller, sich mit Mörli für eine Nacht zu trösten und überlässt den beiden dafür sogar sein neues Haus. Doch nur wenig später erhält Valentin einen aufgeregten Anruf. Und als er mitten in der Nacht vor Ort eintrifft, findet er Theo völlig aufgelöst und Mörli tot vor. Entsetzt will Valentin die Polizei rufen, lässt sich dann aber überreden, bei der Beseitigung der Leiche zu helfen. Jene Leiche entpuppt sich jedoch als widerspenstiger, als zunächst angenommen. Und als dann noch Theos Noch-Ehefrau Katja und ein neugieriger Nachbar dazukommen, scheint das Chaos perfekt.

Das Projekt entsteht in Ko-Produktion mit Weydemann Bros., der Cine Plus Filmproduktion und mit Unterstützung der Filmstiftung NRW und der Medienboard Berlin-Brandenburg, Deutscher Filmförderfonds, sowie Sky Deutschland.

Kinostart ist am 24. März 2016.


Crew

  • Regie, Autor: Paul Florian Müller
  • Kamera: Tobias von dem Borne
  • Szenenbild: Theresia Anna Ficus
  • Produzenten: Jakob Weydemann, Jonas Weydemann
  • Ko-Produzenten: Susanne Mann, Paul Zischler, Andreas Eicher, Helge Neubronner, Frank Evers